5 Portrait Tipps Teil 4

Der 4. Teil der Reihe, Tipps zur Portrait Fotografie

Die Portraitfotografie ist keine Zauberrei, hier erfährst du wie man mit kleinen Tipps bessere Fotosmacht. Natürlich wird man bei einigen Tipps sagen, “ja, das ist doch klar.”, aber oft muss man sich manche Dinge nochmal in Erinnerung holen.

#16 Nicht zuviel neues Kaufen
Wenn du dir etwas für dein Hobby Fotografie kaufst, dann nutze es auch, es macht kein Sinn sich einen Reflektor und dann einen Blitz zu kaufen, wenn du mit beiden nicht umgehen kannst. Versuch dich lieber erst im Umgang mit einem von beidem. Bei manchen Kamera Angeboten, gibt es gleich zwei Objektive dazu. Versuch dich nicht gleich auf beide zu stürzen, sondern lerne die Gegenstände die du nutzt kennen.

#17 Die Fotografie ist ein teures Hobby
Alle meine Objektive habe ich über das Internet gekauft, nein – nicht bei Amazon oder einem Fotohändler, ich habe sie auf eBay-Kleinanzeigen und in Facebook Fotogruppen gekauft. Es muss nicht bedeuten das es für dich das beste ist und das du nicht einmal eine Niete ziehst, ich hatte Glück.
Ich konnte die Objektive meistens vorher testen und hab den gebraucht Preis gezahlt, weil es für meine Anfang in der Fotografie keine neuen Objektive sein mussten.
Eine andere Möglichkeit ist einfach, Freunde die vielleicht auch eine Kamera haben zu fragen ob sie euch etwas Leihen.
Eine Gruppe für den Augsburger raum findet ihr HIER

#18 DAS Anfänger Objektiv
Das Anfänger Objektiv schlecht hin ist das 50mm 1.8, egal welches System ihr besitzt, dieses ist die Numemr eins.
Bei Canon und Nikon bekommt ihr dieses tolle Objektiv im Laden für ca. 100 Euro
Mit diesem Objektiv wirst du sehr viel Spaß haben und deine kreativität der Tiefenschärfe richtig auskosten können.

#19 Festbrennweiten
Es gibt mehrere Arten von Objektiven, eine grobe Unterteilung ist die Einteilung der Festbrennweiten und der Zoom-Objektive. Euer Kit-Objektiv das du beim Kauf deiner Kamera dabei hast ist meistens ein Zoom-Objektiv. Auf Reisen ist soetwas super, damit man sich Gepäck spart. Der Vorteil von Festbrennweiten ist der, das für eine bestimmte Brennweite, die Gläser im Objektiv perfekt abgestimmt sind, oft sind diese auch noch Lichtstäker und besitzen eine größere Blendenöffnung.

#20 Die günstigste Softbox!
Hier erwartet euch jetzt kein Amazon link den die günstigste Softbox gibt es kostenlos!
Wenn es bewölkt ist habt ihr überall weiches Licht, das selbe Phänomen gibt es auch beim Sonnenauf- und untergang. Es können bei einem schönen Bewölkten aber hellen Tag wirklich schöne Fotos herrauskommen!

Langsam wird die Reihe der Tipps immer größer und größer, diesmal ging es ja mehr um technische Sachen.
Hast du schon Teil 1/2/3 der Reihe gelesen? Lass dir die Tipps nicht entgehen!
Teil 1
Teil 2
Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.